Kunstschätze im östlichen Niederbayern

Wieder bringt uns der Kulturbus zu Deutschlands größter Ansammlung einmaliger Kunstschätze, die sich im Osten von Niederbayern befinden. Dazu zählen die ehemaligen Abteien Fürstenzell und St. Salvator. Ein weiterer künstlerischer Höhepunkt ist das Schloss Ortenburg, dessen Speisesaal seit 1628 eine der prunkvollsten Renaissance-Holzdecken Deutschlands ziert.
Das Kloster St. Salvator in Ortenburg wurde von den Prämonstratensern nach einem Brand im Dreißigjährigen Krieg als neues Kloster im Stil des späten Manierismus wiederaufgebaut. Baumeister war der italienisch-graubündnerische Baumeister Bartolomeo Viscardi, Vater des berühmten Giovanni Antonio Viscardi. 1703 brannte die Abtei nochmals ab. Erst 1751 konnte die Kirche nun im Stil des Rokokos und Klassizismus fertiggestellt werden. Franz Anton Rauscher, ein Schüler von Egid Quirin Asam; malte das gesamte Deckengewölbe aus. Der Name Salvator ist vor allem in der Fastenzeit buchstäblich in aller Munde, denn das Rezept des gleichnamigen Bockbiers der Münchener Paulaner Brauerei soll aus der Brauerei des Klosters St. Salvator stammen.
Eine glanzvolle Blütezeit begann im 18. Jahrhundert mit dem Neubau der Klosterkirche der Zisterzienser in Füstenzell, als Hauptwerk des bayerischen Spätbarocks, die vom damals bedeutendsten Kirchenarchitekten Johann Michael Fischer errichtet wurde und 1748 eingeweiht. Die angesehensten Künstler wie Johann Baptist Straub und Joseph Matthias Götz wirkten bei der Ausstattung mit. Reiseverlauf: Der Kulturbus fährt uns zum Schloss Ortenburg hinauf, wo um 10:00 Uhr die 90-minütige Führung beginnt. Anschließend kann in der Schlosswirtschaft das Mittagessen eingenommen oder der nahe Wildpark besucht werden. Um 13:45 Uhr werden wir in der St. Salvator Kirche erwartet. Um 15:00 Uhr erklärt uns der Autor des Kunstführers die Besonderheiten der ehemaligen Klosterkirche von Fürstenzell. Auf der Heimfahrt machen wir im Rotttal eine Kaffeepause.
Reiseveranstalter im Sinne des Personenbeförderungsgesetzes ist das durchführende Busunternehmen Burgmayr, Otterfing. Die genauen Abfahrtszeiten in Sauerlach am vhs-Haus liegen noch nicht vor. Sie werden hierzu noch informiert.
Eine Kooperation der Volkshochschulen im Hachinger Tal.

1 Tag, 16.05.2020,
Samstag, 07:30 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Alfons Hofstetter
Günter Staudter
L43385
75,00 € inkl. Eintritte und Führungen