Der Geschichte auf der Spur - von der Steinzeit ins Mittelalter

Den Vormittag verbringen wir in Blaubeuren, wo wir uns zunächst mit den kulturellen Wurzeln der Altsteinzeit und mittelalterlicher Klosterkunst beschäftigen. Im Urgeschichtlichen Museum sehen Sie weltweit einmalige Kunstwerke, die einen ganz neuen Zugang zur geheimnisvollen Eiszeitkunst eröffnen. Die Höhlen am Südrand der Schwäbischen Alb gehören weltweit zu den wichtigsten altsteinzeitlichen Fundstellen. Neandertaler und frühe moderne Menschen lebten hier während der letzten Eiszeit. Vor 40 000 Jahren entwickelten sie nicht nur neue Werkzeugtechniken, sondern schufen Tier- und Menschenfiguren aus Mammutelfenbein, wie die "Venus vom Hohle Fels", das älteste bekannte figürliche Kunstwerk der Menschheit. Sie ist 40.000 Jahre alt. Im Museum sind zudem drei der ältesten Musikinstrumente der Welt im Original ausgestellt, sowie der Kleine Löwenmensch. Danach geht es weiter mit einem Rundgang durch das mittelalterliche Kloster Blaubeuren. Gegründet im Jahr 1085 als Benediktinerkloster präsentiert sich das Kloster heute hauptsächlich im gotischen Stil. Kunstwerke europäischen Rangs befinden sich in der Klosterkirche: Der berühmte Hochaltar, einer der größten Wandelaltäre Deutschlands, sowie das meisterhafte Chorgestühl, beide gestaltet von Künstlern der Ulmer Schule im Jahr 1493. Nach dem Mittagessen spazieren wir durch die Gassen Blaubeurens, dem Kleinen Venedig. Auf dem Rückweg machen wir noch einen Abstecher zur majestätischen Anlage des ehemaligen Benediktinerklosters Wiblingen, das heute ein Höhepunkt der Oberschwäbischen Barockstraße ist. Im 18. Jahrhundert entstand das barocke Ensemble mit der beeindruckenden Klosterkirche und der farbenfrohen Bibliothek als Zeugnis der klösterlichen Macht.
Reiseveranstalter im Sinne des Personenbeförderungsgesetzes ist das durchführende Busunternehmen Burgmayr, Otterfing.
Die genauen Abfahrtszeiten in Sauerlach am vhs-Haus liegen noch nicht vor. Sie werden hierzu noch informiert. Eine Kooperation der Volkshochschulen im Hachinger Tal.



1 Tag, 08.08.2020,
Samstag, 08:00 - 18:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Frank Henseleit
L43388
68,00 € inkl. aller Eintritte und Führungsgebühren

Weitere Veranstaltungen von Dr. Frank Henseleit

Haupteingang Universität, Geschwister Scholl Platz
L43366 28.08.20
Fr