Das Ledigenheim München - eine Antwort auf die Wohnungsnot einst und heute

Sozial engagierte Bürger gründeten 1913 einen gemeinnützigen Verein mit dem Ziel, die damals herrschende Wohnungsnot zu lindern und bezahlbaren Wohnraum für ledige Arbeitnehmer zu schaffen. Am 1. Juni 1927 wurde das von Theodor Fischer im Stil der Neuen Sachlichkeit entworfene Ledigenheim eröffnet und bietet seither mit über 380 Wohneinheiten günstigen Wohnraum in München. Erfahren Sie bei einem Besuch mehr über die Arbeit, Aufgaben und Leistungen dieses besonderen Hauses im Münchner Westend, das als eines der letzten seiner Art in Europa gilt.

1 Nachmittag, 27.03.2020,
Freitag, 15:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Anton Rottenkolber
L43341
9,00
Belegung: