Future Bodies from a Recent Past - Skulptur, Technologie, Körper seit den 1950er-Jahren
Führung

Die Ausstellung "Future Bodies from a Recent Past" macht ein bisher wenig beachtetes Phänomen in der Kunst und insbesondere der Skulptur erlebbar: die wechselseitige Durchdringung von Körper und Technologie. Mit Werken von rund 60 Künstler:innen - vornehmlich aus Europa, den USA und Japan - widmet sie sich den großen technologischen Veränderungen seit 1950er-Jahren und nimmt deren Einfluss auf unsere Vorstellungen von Körpern in den Blick. Die Präsentation ist eine Reise durch Materialien, Formen, Ausdrucksweisen in der Skulptur, die sich in den letzten 70 Jahren so stark verändert hat, wie wohl nie zuvor in ihrer langen Geschichte. Entdecken Sie in dieser neuartigen Ausstellung, wie Skulptur in Relation zu technologischen Entwicklungen gedacht und definiert werden kann und in welchem Verhältnis diese wiederum zu sich wandelnden Vorstellungen von Körpern und Körperlichkeit stehen?
Anmeldeschluss 29.9.2022

1 Tag, 06.10.2022
Donnerstag, 17:45 - 19:15 Uhr,
1 Termin(e)
ZeitOrt
Do06.10.2022
17:45 - 19:15 Uhr
Ursula Simon-Schuster
R43363
Führung:
14,00
zuzügl. Museumseintritt
Anmeldeschluss:

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Ursula Simon-Schuster

Di 11.10.22
16:00– 17:30 Uhr
München, Monacensia im Hildebrandhaus
Plätze frei