Diagnose Krebs - das Leben danach (ausgefallen)

Jährlich erkranken 476.000 Menschen an Krebs. Nach der Diagnose ist nichts mehr so wie es war. Nicht nur der Betroffene, sondern auch die Angehörigen gehen durch ein Wechselbad der Gefühle. Oft stellt sich eine passive Opferhaltung ein. Krisen und Krankheiten sind aber auch Wachstums-Zünder, welche erstaunlichen Fähigkeiten in jedem von uns stecken. In diesem Vortrag möchte die Referentin Ihnen als Betroffene Einblicke in die Abgründe, aber auch in die Glückserfahrungen schenken und gleichzeitig Mut zu einem "Ja" im Leben machen

Anmeldung erwünscht, Abendkasse für Kurzentschlossene

Marianne Bacher-Maurer
K46101
Kursgebühr:
7,00
 
  1. Programm

  2. Jahresausstellung 2020

    Zur Vernissage sind Sie und Ihre Freund*innen herzlich eingeladen. Es stellen aus die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus (...) weiter

     
  3. Newsletteranmeldung

     
  4. HW 2019