ConCultures e.V. - Connecting Cultures
Bildung als beste Form der Entwicklungshilfe - am Beispiel von Kambodscha

Angesichts der Flüchtlingsbewegungen weltweit wird auch bei uns diskutiert, wie den Menschen in den Herkunftsländern am besten geholfen werden kann. Bildung gilt dabei als die wirksamste Form der Hilfe zur Selbsthilfe. Wie sollen Menschen die Gesellschaft und die Welt, in der sie leben, verstehen, wenn Sie nicht lesen, schreiben und rechnen können? Chancen, die die Informationstechnologie gerade für "Drittweltländer" bietet, bleiben den Menschen verwehrt. Wie sehen erfolgreiche Bildungskonzepte aus? Wieviel Verantwortung tragen die jeweiligen Regierungen in den Entwicklungsländern? Der Abend bietet Ihnen Einblick in das Leben der Khmer-Lou, ethnischer Minderheiten in den Regenwäldern im Nordosten Kambodschas. Wir erzählen und zeigen Fotos, warum Bildung den Reisbauern und ihren Familien eine lebenswerte Zukunft bieten kann und was das fürchterliche Regime der Roten Khmer noch heute damit zu tun hat.
Eintritt frei, Spenden willkommen.
19.11.2018 - 17.1.2019: Fotoausstellung "Ethnische Minderheiten in Kambodscha" von Herrn Götz von Borries im vhs-Haus

Anmeldung erwünscht

1 Abend, 21.11.2018,
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Amelie und Götz von Borries
H41208
vhs-Haus, Bahnhofstr. 5, 82054 Sauerlach, Vortragsraum, 1. Stock
Belegung: