Wechselvolle Geschichte: Vom Bogenhausener Friedhof zum Wiener Platz

Der Spaziergang führt uns anhand berühmter Zeitgenossen und Gebäude durch 150 Jahre Münchner Geschichte. Bogenhausen entlang der der Isarhangkante und den Maximiliansanlagen weist viele Sehenswürdigkeiten auf. So den Friedhof um die St. Georgskirche, auf dem Ziegelbarone, Baulöwen, Literaten, Filmemacher, Schauspieler und mancher Wissenschaftler ihre letzte Ruhe gefunden haben. Die Kirche selbst weist bekannte Werke von Johann B. Straub und Ignaz Günther auf. Der Weg ist gesäumt mit Villen in denen berühmte Münchner einst wohnten. Bekannt ist u.a. das Haus des Bildhauers Adolf Hildebrand, das wir kurz besichtigen werden. Es beherbergt heute das Literaturarchiv „Monacensia“ der Stadt München. In der Nachkriegszeit war dieser Teil Bogenhausens durch die jüdischen Auswanderungsbüros, jüdische Schulen, durch den Schwarzmarkt und die Amerikaner geprägt. Vorbei am Ludwig II.-Denkmal endet unser Weg am Wiener Platz, wo einst die dritte Hofbräu-Brauerei stand.
1 Nachmittag, 05.11.2018,
Montag, 14:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Anton Rottenkolber
H43333
Bogenhausener Friedhof, Bogenhausener Kirchplatz 1,
Kursgebühr:
9,00

Weitere Veranstaltungen von Anton Rottenkolber

Fischbrunnen, Marienplatz
H43331 24.10.18
Mi
 
  1. Programm

  2. Nicht nur mit „Megatrend Digitalisierung“ am Puls der Zeit

    Neues Programm der vhs Sauerlach bereits online buchbarSauerlach – Er ist in aller Munde, aber was steckt eigentlich alles (...) weiter

     
  3. HW 2018

  1. vhs Sauerlach

    Bahnhofstr. 5
    82054 Sauerlach

    Tel.: 08104 668095
    Fax: 08104 668097
    info@vhs-sauerlach.de
    http://www.vhs-sauerlach.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum