Weihnachtsbilder in der Alten Pinakothek

Das weihnachtliche Geschehen wurde auf Gemälden von der Gotik bis zum Rokoko immer wieder neu und anders erzählt. Neben den bekannten Szenen stehen seltene Motive wie der Aufbruch zur Flucht nach Ägypten oder Josef als Nährvater, der für das göttliche Kind Kastanien vom Baum schlägt. Als Gleichnis für das Wunder der Jungfrauengeburt hat Dieric Bouts Wunder der Natur, nämlich Perlen und Edelsteine, in seine Landschaftsdarstellung einbezogen. Die Enträtselung der vielfältigen christlichen Symbole ist Schwerpunkt des Führungsgesprächs.


1 Vormittag, 02.12.2018,
Sonntag, 11:00 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Maria Jenkin-Jones, Kunsthistorikerin M.A.
H43362
Alte Pinakothek, Kassenraum, Barerstr. 27, 80333 München
Kursgebühr:
10,00
Belegung: