Studium Generale

Wissenschaft für alle - generationsübergreifend, zeitgemäß
Der Lehrgang ist auf mehrere aufeinander folgende Semester angelegt. Er vertieft die Allgemeinbildung und regt zu neuen Gedanken an. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einstieg ist jederzeit möglich.

Pflanzen, die die Welt verändert haben
Landpflanzen gibt es seit mindestens 470 Millionen Jahren auf unserer Erde. Sie haben entscheidend Einfluss genommen auf den Sauerstoffgehalt unserer Atmosphäre, so dass es überhaupt erst möglich wurde, dass wir Menschen uns entwickeln konnten. Andererseits nutzen wir viele Pflanzen als Nahrungsmittel, Heilkräuter, Handelsware - sie hatten und haben dadurch eine große Bedeutung für die Entwicklung unserer Zivilisation. Als Beispiele wollen wir u.a. die Farne, die Silberweide und die Kartoffel genauer unter die Lupe nehmen und erkunden, wie sie die Welt verändert haben
Astrid Holler, Dipl. Biologin
7.3., 14.3., 21.3., 11.4., 10.00 - 12.00 Uhr

Große Frauen der Geschichte
In einem chronologischen Streifzug werden so unterschiedliche Persönlichkeiten wie die spanische Königin Isabella I., Österreichs Erzherzogin Maria Theresia, die russische Zarin Katharina II., die sozialistische Theoretikerin Rosa Luxemburg sowie die Naturwissenschaftlerin Marie Curie porträtiert. Worin lag das Bedeutende ihrer Leistungen? Gegen welche Schwierigkeiten und Hindernisse mussten Sie ankämpfen? Was macht ihre "Größe" aus und wer beurteilt diese? Die Rekonstruktion der jeweiligen Zeit- und Lebensumstände sowie eine kritische Betrachtung der Geschichtsschreibung helfen, diese Fragen zu beantworten.
Martin Schneider, Historiker
18.4., 25.4., 2.5., 9.5., 16.5., 10.00 - 12.00 Uhr

Nachhaltigkeit und Artenschutz (in Kooperation mit dem Tierpark Hellabrunn)
Die Münchner kennen und lieben den Tierpark Hellabrunn. Aber Hellabrunn ist nicht nur eine beliebte Freizeiteinrichtung und eine wissenschaftlich geführter Geozoo. Hellabrunn hat auch eine Bildungsauftrag, insbesondere zu den Kernthemen Artenschutz, Naturschutz, Umweltschutz und Erhalt der Biodiversität. Es gibt eine Zooschule, ein Artenschutzzentrum und rund 70 ehrenamtliche Artenschutzbotschafter, die an den Info-Mobilen "Polarwelt", "Regenwald" und "Biodiversität" die Zoobesucher über diese Kernthemen informieren. Der Kurs greift diese Kernthemen auf. Folgende Inhalte werden behandelt: Polarwelt und Klimawandel, Bedeutug des Regenwaldes und die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens.
Horst Bokelmann, Dipl. Ing., Unternehmensberater, Wirtschaftsmediator
6.6., 10.00 - 12.00 Uhr, 13.6. und 20.6.,10.00 - 13.00 Uhr,  4.7., 10.00 - 12.00 Uhr

Bairisch 3 - Texte, Gschtanzl, Musik
Eine kleine Literaturauswahl gesprochener und gesungener Texte von und über die Bayern
"Selbstverständlich haben die Sprecher unserer bairischen Mundart über die Jahre auch beachtliche Werke der Literatur hervorgebracht: Prosa, Gedichte, Lieder samt Text und Musik. Auch die typisch, bairischen Witze sind eine Betrachtung wert. Zusätzlich hören wir, was die Außenwelt so über das Wesen der Bayern zu sagen hatte. Der Referent wird ausgewählte Autoren vorstellen, aus ihren Werken lesen und mit den Besuchern in alte und neue bairische Musik hineinhören.

Woher kommen unsere Buchstaben? - Zu Wesen und Geschichte der Schrift
Buchstaben sind Schriftzeichen, die in der Regel Laute bezeichnen und mit denen man Wörter und Sätze einer Sprache abbildet. Information kann so dauerhaft festgehalten und weitergegeben werden. Auch Bilder und Symbole dienen diesem Zweck. Welche Möglichkeiten die Menschheit im Laufe der Zeit erfand, die gesprochene Sprache zu verschriftlichen, wird in diesem Vortrag anschaulich vorgestellt. Der Referent zeichnet den Weg nach von den Bildern in den Höhlen der Steinzeit über Keilschrift und Hieroglyphen bis hin zu unserem Alphabet und den Logos der Wirtschaftswelt. Sie lernen verschiedene Arten der Schrift kennen und Sie erfahren, wie unser modernes Alphabet ebenso wie unsere Rechtschreibung (Orthografie) vereinfacht werden könnte.
Karl Wilhelm, OStR
11.7., 18.7., 10.00 - 12.00 Uhr


15 Vormittage, 07.03.2018, - 18.07.2018,
Mittwoch, 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch, 10:00 - 13:00 Uhr
15 Termin(e)
Astrid Holler, Dipl. Biologin
Martin Schneider, Historiker
Dr. Horst Bokelmann, Ing.
Karl Wilhelm
G41204
vhs-Haus, Bahnhofstr. 5, 82054 Sauerlach, Vortragsraum, 1. Stock
Kursgebühr:
125,00

Partnergebühr:
110,00
pro Person
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Martin Schneider

Sauerlach
G45301 23.03.18
Fr