Trotz Corona-Krise optimistisch in die Zukunft

vhs Sauerlach: im Herbst/Winter auch attraktive Onlinekurse im Programm

Sauerlach – Von einem Tag auf den anderen keine Präsenzkurse mehr, Ungewissheit über das weitere Vorgehen zu Zeiten einer Pandemie und dann die schrittweise Rückkehr in einen an viele Schutzmaßnahmen anzupassenden Betrieb: Hinter der Volkshochschule Sauerlach liegen herausfordernde Wochen. Leiterin Angelika Rettenbeck und ihr Team haben in der Krise die Ärmel hochgekrempelt. „Wir blicken mit Optimismus und Freude in die Zukunft“, sagt Rettenbeck und verspricht ein attraktives, buntes Herbst/Winter-Programm für jedermann.

Neues und Bewährtes in den Programmen der zwei Semester an der vhs Sauerlach lockt im Schnitt jährlich  rund 4000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kurse, Workshops, Vorträge und andere Veranstaltungen. Das Frühjahrs/Sommer-Semester hatte heuer kaum begonnen, da machte das Corona-Virus der vhs, ihren rund 120 Dozentinnen und Dozenten, Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Strich durch die Rechnung. „Am Montag, 16. März, mussten wir ab sofort alle Kurse bis 19. April unterbrechen“, sagt Angelika Rettenbeck. Es waren zu diesem Zeitpunkt schon 200 Kurse, die bereits begonnen hatten. Dies zu kommunizieren, bedeutete allein schon für die vhs-Leiterin und ihre Mitarbeiterinnen Ursula Schall und Andrea Ernst einen enormen Aufwand. Eine weitere Verlängerung folgte. „Ende Juni sind wir dann unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen wieder in die Präsenzphase zurückgekehren“, so Angelika Rettenbeck.

Zwischen Mitte März und Ende Mai jedoch war viel passiert, geprägt von Kreativität, Zuversicht, Neuerungen und einem beeindruckenden Zusammenhalt der ganzen vhs-Familie. Diesen Begriff darf man getrost benutzen, denn ob Stammkunden unter der Teilnehmerschaft oder langjährige Dozentinnen und Dozenten: Der vhs Sauerlach halten viele ob der guten Betreuung durch das engagierte Team die Treue. Das hat sich in der Pandemiebedingten Krise zunächst spontan in dem gesamten Rückhalt für die im Interesse Aller nötige Unterbrechung gezeigt. „Weil wir wussten, dass wir die Kurse nach der Wiedereröffnung so nicht weiterführen können, haben wir die Teilnehmergebühren zurückgezahlt“, erzählt Angelika Rettenbeck. Sie und ihr Team waren überwältigt, dass sich Teilnehmer*innen in diesem Zuge für Spenden zugunsten der gebeutelten vhs in Höhe von insgesamt 5000 Euro entschieden. Solidarität nämlich können alle Volkshochschulen trotz eines Bayerischen Rettungsschirmes gut brauchen.

Zusammenhalten und gemeinsam Neues wagen, hieß es ganz praktisch schon im April. Dank des intensiven Einarbeitens und Umsetzens der nötigen Software konnten schon bald 40 Kurse online weitergeführt werden. Hier war die Bereitschaft dazu sowohl bei den Kursleitungen als auch bei den Teilnehmern gefragt. „Wir wollten auf diesem Wege den Kontakt zu unseren Teilnehmern aufrechterhalten und auch unseren freiberuflichen Dozenten Verdienstmöglichkeiten bieten“, erklärt die vhs-Leiterin. Ob Sprach- oder Gesundheitskurse: „Alle Altersgruppen haben diese neue Angebot gut angenommen, das war ein schönes Erlebnis“, freut sich Angelika Rettenbeck über diesen unerwartet schnellen und so gut akzeptierten Schritt in Richtung Digitalisierung in der Erwachsenenbildung. Apropos: „Ob Teilnehmer*innen, Dozent*innen oder unser Team, jeder hat nicht zuletzt durch die erfolgreichen Videokonferenzen etwas dazu gelernt in dieser Zeit, und genau das ist ja auch unser Auftrag“, sieht Rettenbeck das Positive auch in einer Krise wie dieser.

Was bleibt, ist trotz allem die finanziell schwierige Situation der vhs Sauerlach. „Wir müssen uns ja zu sechzig Prozent durch Teilnehmergebühren finanzieren, den Rest decken Zuschüsse von Kommune und Land“, betont die vhs-Leiterin. Sie hofft nun auf ein „normales Semester ab Oktober.“ Auch wenn noch niemand weiß, wie die Pandemiesituation dann sein wird: Der Sicherheitsabstand fordert sein Tribut. Die Teilnehmerzahlen pro Veranstaltung werden aufgrund der umfangreichen Schutzmaßnahmen um rund die Hälfte reduziert und nicht jeder Kurs kann zwei Mal angeboten werden. Alle Kursräume haben Rettenbeck und ihr Team vermessen, Markierungen zum Beispiel für die Position von Sportmatten angebracht, Spender mit Desinfektionsmitteln aufgestellt. Übrigens auch eine neue Erfahrung für eine Volkshochschulleiterin: Desinfektionsmitteln auf dem heiß umkämpften Markt finden und bestellen. Die erfolgreiche Neueinführung Online-Kurse wird im Herbst/Winter-Programm fortgeführt. Sie bedeutet ja auch, dass Interessierte zum Beispiel an der Nordsee oder am Waginger See am neuen Online-Kurs „Guten-Morgen-Yoga“ von 7.15 bis 8 Uhr teilnehmen können.

All jene, die vor Ort sind, können sich „auf Präsenzkurse in Kleingruppen freuen“, so Angelika Rettenbeck. Auch bei der Programmgestaltung beweist die vhs Sauerlach Flexibilität. „Wir bieten diesmal nicht nur mehr Outdoor-Führungen an als sonst, um vom schönen Herbst zu profitieren, starten wir sie auch schon vor dem Semesterstart im Oktober bereits im September.“ Allein in München gibt es wieder viel Neues zu entdecken. Etwa die - auch wirtschafts- kriminelle Seite der Landeshauptstadt mit berühmten Namen aus der Kriminalgeschichte von Kurt Eisner bis Rudolph Mooshammer. Weitere Stadtführungen erkunden etwa den Nockherberg oder die Au, und ein besonderer Höhepunkt ist ein Rundgangmit einer Architektin über das Arbeiten, Wohnen, Lernen, Essen und Unterhaltung vereinende neue Quartier „Werksviertel Mitte“ am Ostbahnhof.
Nähere Informationen zu diesen und allen anderen Angeboten des nächsten Semesters finden Interessierte ab sofort auf der Homepage der vhs unter www.vhs-sauerlach.de. Aus Kostengründen kann diesmal leider kein Programmheft gedruckt werden. Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich im vhs-Büro Programmseiten ausdrucken lassen.
Das Team der vhs Sauerlach ist zur Zeit in der Sommerpause, aber ab 1. September wieder persönlich für Sie da.

Volkshochschule Sauerlach e.V., August 2020
(Pressetext: Ina Berwanger M.A., freie Journalistin)

 

Programm

Trotz Corona-Krise optimistisch in die Zukunft

vhs Sauerlach: im Herbst/Winter auch attraktive Onlinekurse im Programm Sauerlach – Von einem Tag auf den anderen keine (...) mehr

Newsletteranmeldung